Summertime Triathlon

Top 10 für Simon – Sandra wird Vizemeisterin Baden-Württemberg

Über die olympische Distanz beim Summertime Triathlon wurden auch die baden-württembergische Meister gesucht. Die 2 Runden Schwimmen im klaren See fanden ohne Neopren statt. Simon war in der 1. Startgruppe mit den gesamten Topfavoritten Sebastian Kienle, Marc Dülsen, Thomas Heuschmidt und Markus Rolli am Start. Sandra musste mit allen Frauen und Staffelschwimmer in der letzten Startgruppe ran. Simon fand seinen Rhythmus schnell und konnte wie im Vorjahr gemeinsam mit Sven Egolf das Schwimmen bestreiten. Sandra musste sich ihren Weg durch die gesamte 2. Startwelle suchen, was Kraft, Zeit und Nerven kostet.  S:Hoch2 Sports Fotografie, https://m.flickr.com/#/photos/sandra-fotografiert/,

War das Schwimmen beendet ging es auf die 3 Radrunden mit 3 Wendepunkten pro Runde. Die einzige Erhöhung bildet eine Autobahnbrücke. Hier zeigte der amtierende Ironman Weltmeister Sebastian Kienle wie man drückt. 52:00 Minuten für 40 Kilometer sind der Wahnsinn. Für Simon ging es nach einer Wettkampfzeit von 1:25h in die Laufschuhe und auf die abschließenden 10 Kilometer. Sandra wechselte nach der für sie sehr monotonen Radstrecke nach 1:40h in die Laufschuhe.S:Hoch2 Sports Fotografie, https://m.flickr.com/#/photos/sandra-fotografiert/,

Simon konnte beim Laufen wieder Plätze gut machen und konnte so auf Gesamtrang 10 in der Hitze ins Ziel laufen. Mit 2:04h wieder erneut an der 2 Stundenmarke vorbei, auf ein neues 2016. 😉

Sandra hatte durch den späteren Start neben der allgemeinen Ermüdung auch mit der Hitze zu kämpfen. Nach 2:37h war es geschafft und sie konnte die letzten Früchte im Finisherbereich genießen. Alle Qualen haben sich gelohnt und so darf sich Sandra über den Vizetitel der baden-württembergischen Meisterschaft über die olympischen Distanz freuen.

Alle Wettkampfinformationen und Ergebnisse gibt es HIER.