Liga 2017 – Neckarsulm

Am Sonntag machte die LBS Triathlon-Liga Halt in Neckarsulm. Sandra startete mit Annette Rathmann und Bianka Weber in Mindestbesetzung für das Team Silla Hopp. Auf Grund einer sehr stark besetzen ersten Mannschaft des Team Silla Hopp hatte Simon sich zum Ziel gesetzt, es dem VfB Stuttgart gleich zu tun und wichtige Punkte für das Team Silla Hopp in der zweiten Liga zu sammeln. Das Rennen bestand aus einem Triathlon mit Jagdstart und somit für jeden Athleten ein Rennen gegen die Zeit. In 15 Sekunden-Abständen galt es im Sportbad Aquatoll die 700m zu Schwimmen.
Simon fand schnell seinen Rhythmus und konnte einzelne Athleten überholen, trotz einiger Rangeleien unterwegs. Wie gewohnt wechselte er schnell auf’s Rad, um viermal (5Km) die harte Runde durch die Weinberge zu bezwingen.

Streckenprofil Triathlon Neckarsulm

Rad Höhenprofil Triathlon Neckarsulm

Hier konnte er mit neuntschnellster Radzeit einige Plätze gut machen. Auf der Laufstrecke (5km) durch die Weinberge ging die Aufholjagd weiter bis er mit einem sehr guten neunten Gesamtplatz die Ziellinie überquerte und somit das beste Einzelergebnis für die Teamplatzierung auf dem 8. Rang beisteuerte.

Verena Scholl Foto Simon Schlichenmaier Team Silla Hopp

(c) Verena Scholl

Die Frauenliga startete als letzte in Neckarsulm. Sandra konnte beim Schwimmen wie gewohnt einen guten Vorsprung herausschlagen. Mit der Radstrecke kam sie viel besser zurecht als die ursprünglichen Befürchtungen waren, was sich auch mit einer Radzeit im guten Mittelfeld zeigte. Auf der Laufstrecke hatte Sandra vor allem an den Anstiegen hart zu kämpfen und kam dennoch auf einem guten 33. Platz und somit im Mittelfeld ins Ziel. Für die Mädels ergab sich damit ein 12. Platz in der Teamwertung.

Die Liga legt jetzt eine kleine Pause ein, in welcher Simon bei der Mitteldistanz „The Championship“ in Samorin (Slovakei) an den Start gehen wird und Sandra ihre Radperformance über längere Distanzen im Rahmen einer Staffel beim 70.3 Ironman Kraichgau testen wird.