Dirty Race 2016

Immer am letzten Samstag im Januar findet in Murr das Dirty Race statt. Als ausrichtender Verein ist es ein Highlight für die Athleten des Team Silla Hopp und wird mit zahlreichen Startern angenommen.

Simon Dirty Race 2016

Internes Duell: Tristan und Simon

Das Dirty Race ist ein Cross Duathlon für Jedermann. 5 Kilometer Laufen, 15km Radfahren (ohne technisch schwierige Passagen) und nochmals 4 Kilometer Laufen sind das Programm. Seit Jahren lockt das Dirty Race auch die Großen aus dem Triathlon Sport. So stehen in der Siegerliste Namen wie Norman Stadler und Sebastian Kienle. Die letzten Jahren war es immer ein schweres Rennen, da der Boden über die Felder vom Schnee und oder Regen tief war. Trotz des Regens in den Tagen zuvor war in diesem Jahr ein schnelles Rennen anzunehmen, da die Strecke sehr gut befahrbar war. Mehr als 300 Athleten starteten bei milden Temperaturen in das Rennen.

Team Silla Hopp

Athleten und Helfer des Team Silla Hopp

Vom Liga Team des Team Silla Hopp gingen Vorjahresdritter Björn Laibacher, Tristan Frölich, Ramon Hagen, Quentin Uttenweiler und Simon Schlichenmaier an den Start. Von Beginn an wurde das Tempo hoch gehalten und so waren die ersten 5 Kilometer nach etwas mehr als 18 Minuten für Simon bereits vorbei. Schneller Wechsel und ab ging es auf die 2 Runden. Dank der guten Verhältnisse war auch hier eine schnelle Fahrt möglich und so ging es nach weiteren 37 Minuten zum Abschlusslauf. Hier konnte Simon eine gute Laufform zeigen und auf den um eine Minute enteilten Tristan zulaufen. Mit der 10. schnellsten Laufzeit (14:02) für Simon ging es nach 1:09:22 Stunden gemeinsam mit Teamkollege Tristan auf Rang 18 über die Ziellinie.

Gewonnen hat das Dirty Race 2016 Andreas Böcherer in 1:04:06, vor Malte Plappert und Marc Dülsen. Ergebnisse und alle Informationen zum Rennen gibt es HIER.

Sandra hat für alle Starter das Rennen in Bildern festgehalten. Die Aufnahmen gibt es HIER.