Breisgau Triathlon – Mitteldistanz

Zum 27. Mal fand im August (20.8.) der Breisgau Triathlon statt. Simon hatte seine Saisonplanung auf die anspruchsvolle Mitteldistanz ausgerichtet und stand somit bereits zum dritten Mal am Start.

Die S:Hoch2 Sports Athleten Robin Schmider und Thomas Poh schlossen sich spontan an und starteten über die dortige Sprintdistanz (0,7-31-7,2 km).

Das Schwimmen im schönen Müllersee war bei einer Wassertemperatur von 21 Grad mit Neoprenanzug. Simon erwischte hier leider keinen guten Tag und verlor kurz nach der ersten Boje seinen guten Wasserschatten und musste kämpfen. Nach 33 Minuten war der Kampf beendet und es ging mit einem flotten Wechsel aus dem Neo ab in die Radschuhe. Die 80 Kilometer teilen sich auf in eine ca. 7km lange Anfahrt mit folgenden

Rad skills

Breisgau Triathlon Weinberg Abfahrt

Drei Runden durch die Ausläufer des Schwarzwalds, gespickt mit einer technisch anspruchsvollen Strecke durch die Weinberge mit teils schlechtem Straßenbelag. Zwei Anstiege gilt es zu bewältigen und auf den flachen Passagen das Tempo hoch zuhalten. Simon konnte hier die Strecke konstant und solide fahren, spürte sofort beim Absteigen, dass die Beine aber nicht ganz fit waren.

Die Kraft war da, doch zog sich ein latenter Krampfansatz im vorderen Oberschenkel durch die zwei Laufrunden, so dass hier nicht an die vorgesehene Wettkampfgeschwindigkeit zu denken war. Dennoch konnte Simon nach dem Radfahren noch zwei Plätze gut machen und auf Rang 14 vorlaufen – Platz 6 in der AK Wertung.

Run Attacke

2. Runde Breisgau Triathlon

Am Ende stand eine Zielzeit von 4:26:36 Stunden. Da im Rahmen des Rennens ausgetragene Baden-Württembergische Meisterschaft ausgetragen wurde, gelang Simon in dieser Wertung Platz 12 gesamt und Platz 5 in der AK BaWü Wertung.

Thomas und Robin nutzen das Rennen, um die Spätform auszukosten. Robin fand im Wasser schnelle Beine als Zugpferd und konnte bereits nach knapp 10 Minuten aus dem Wasser aussteigen und aufs Rad wechseln. Robin konnte die anspruchsvolle Radstrecke vor allem in den Abfahrten und flachen Passagen für sich nutzen und hier weitere Athleten überholen. Thomas, erst seit einem Jahr im Triathlon angekommen, ging beim Radfahren aufs Ganze und musste dadurch beim Laufen die Erfahrung eines „überzockten Rennens“ machen.

Für Robin sprang Gesamtrang 14 und Platz 2 in der Altersklasse raus. Ramon nutze den Samstag als Anreise mit dem Rad von Beilstein nach Malterdingen (220 km !!) und half gemeinsam mit Sandra am Sonntag im Team des TNB Malterdingen.