Albgold Triathlon Liga – Finale Schluchsee

Weil es so schön war, ein neues Wochenende, ein neues Liga Rennen. 🙂 Nach den Rennen in Erbach und Welzheim das dritte Liga Rennen in Folge.

Zum 5. und letzten Rennen der Albgold Triahtlonliga ging es zum Traditionsrennen an den Schluchsee.

Im Liga Finale ging es über die Sprintdistanz (0,75-18-5), und für die Platzierung der Vorrunde mit einer Zeit Bonifikation von 5s auf die Strecke.
Bedeutet, die Teams starten gemeinsam anhand der Vorrunden Tabelle mit 5s Zeitabständen zueinander.
Schluchsee Triathlon Start
Im Schwimmen hatte ich keinen Sahnetag. Im Glauben, ich habe die direkte Linie, schwamm ich ca. 20m rechts vom gesamten Pulk und verlor alleine Zeit. Gefrustet über mein Versäumnis ging es mit Schwung den Berg hoch zur Wechselzone wo ich mit einem schnellen Wechsel an die große Gruppe rankommen wollte. Diese verließ gerade T1 als ich mein Neo nicht aus bekam. Somit machte ich mich mit aller Kraft auf die anspruchsvollen 18km und drückte Watt geht. Ich sammelte Mitstreiter, welche die Gruppe nicht halten konnten ein und war zwar so nicht alleine, aber eine Hilfe waren diese mir auch nicht.

Im Tiefflug auf der Verfolgungsjagt


Zur Schadensbegrenzung und um dem Team die best mögliche Platzziffer zu bringen gab ich weiterhin Vollgas und schonte mich auch nicht für das Laufen. Die 2 Runden waren, wie die Radstrecke, ebenfalls sehr anspruchsvoll.


Am Ende stand eine Zeit von 1:00:04 Stunden und Platz 38 für mich und Platz 11 in der Teamwertung. Sicherlich nicht das, was wir uns vorgenommen hatten. Aber für das erste Jahr mit dem TNB Malterdingen in Liga 1 völlig in Ordnung. 2020 bietet wieder eine neue Chance.

Für mich geht es nun weiter in der Vorbereitung auf die Ironman 70.3 WM in Nizza im September.